Freitag, 21. Dezember 2018

Ihr Viren- und Bedrohungsschutz wird von ihrer Organisation verwaltet


Was bedeutet „Ihr Viren- und Bedrohungsschutz wird von ihrer Organisation verwaltet“?
Diese Meldung sieht man auch als „Privatperson“, die gar keiner „Organisation“ angehört. Das „wird von ihrer Organisation verwaltet“ beim Virenschutz soll nur heißen, dass der Windows Defender eine Einstellung gefunden hat, die er nicht selbsttätig ändern oder überschreiben kann. In diesem Fall geht es zum Beispiel darum, dass in der Windows-Registry ein Wert gesetzt wurde, der den eingebauten Virenschutz deaktiviert. In wenigen Schritten könnt ihr das ändern und den Virenschutz wieder aktivieren.
So könnt ihr den Viren- und Bedrohungsschutz von Windows 10 wieder aktivieren:
  1. Drückt die Tasten Windows + R gleichzeitig, um ein „Ausführen-Fenster“ zu öffnen.
  2. Dort tippt ihr den Befehl regedit ein und klickt auf OK.
  3. Jetzt klickt euch durch bis zu
    HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Policies/Microsoft/Windows Defender
  4. Rechts seht ihr nun den Eintrag „DisableAntiSpyware“.
  5. Führt einen Doppelklick auf den Eintrag aus und ändert den Wert von 1 auf 0.
  6. Schließt den Registry-Editor und startet Windows neu, um die Änderung zu übernehmen.
Danach könnt ihr das „Windows Defender Security Center“ öffnen und werdet feststellen, dass der Bereich „Viren- & Bedrohungsschutz“ einen grünen Haken hat, der anzeigt, dass alles störungsfrei funktioniert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Veeam Error – Changed Block Tracking Will Not Be Used For This VM Until You Upgrade the VM Hardware to Version 8.0 or Later on Server 2016

f you have recently upgraded your HyperV Servers or Cluster to Server 2016 and you are running Veeam, you may see the following error: Ch...