Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2011 angezeigt.

Bug im deutschen UM Sprachpaket für Exchange 2010 SP1

Problem:
wir haben bei uns im Unternehmen einen Exchange 2010 SP1 Server mit installierter UM Rolle im Einsatz.

Mir ist neuerdings etwas seltsames aufgefallen. Wenn man die Anrufzentrale anrufen möchte um einen persönlichen Ansagetext zu erstellen, wird nach der Aufnahme der eigenen Ansage die Menüsprache von deutsch auf niederländisch gewechselt.

Umgebung:
Exchange 2010 SP 1 Unified Messaging. Wir haben zusätzlich zum Default die LanguagePacks DE installiert.

Sobald man das telefonische Menu des UM nutzt und seine Voicemailbox konfiguriert, wechselt die Menusprache von Deutsch auf Dänisch.

Dies liegt daran, dass die Dateien tuiAfterGreeting.1.wav und tuiAfterGreetingNoGreeting.1.wav im Verzeichnis c:\programme\microsoft\exchange server\v14\unifiedmessaging\prompts\de fehlerhaft sind. Diese wurden jedoch nicht durch uns modifiziert.

Es scheint so zu sein, als ob im Installationspaket UMLanguagePack.de-DE.msi mindestens zwei fehlerhafte Dateien enthalten sind.


Lösung:download von folgenden Fil…

Windows Server 2008 R2 auf DL380 G7 – Event-ID 37–Die Geschwindigkeit des Prozessors “xx” in der Gruppe “0” wird durch die Systemfirmware begrenzt

Ich hatte bei einem HP DL380 G7 das Problem, das im Eventlog unter “System” mehrere Warnungen auftauchten, die den folgenden Inhalt hatten:"Die Geschwindigkeit des Prozessors “xx” in der Gruppe “0” wird durch die Systemfirmware begrenzt. Seit dem letzten Bericht befindet sich der Prozessor seit 0 Sekunden in diesem Status mit verminderter Leistung.Quelle war “Kernel-Processor-Power”, Ereignis-ID 37. Die Firmware des Systems ist aktuell, das BIOS ebenfalls.Die Ursache des Problems war eine Einstellung im BIOS des Systems:Unter Power Management Options –> Advanced Power Management Options –> Minimum Processor Idle Power State" gibt es mehrere Einstellungen. Die Einstellung stand auf “C3 State” und muss umgestellt werden auf “No C-states”.Nach dem setzen der Einstellung erschien keine weitere Warnung mehr im Eventlog.

Sicherung von virtuellen Windows Server 2008 R2 Systemen per Symantec Backup Exec auf einem Hyper-V-System

Wir befassen uns momentan mit den unterschiedlichen Arten der Sicherung virtueller Hyper-V Systeme. In diesem Artikel möchte ich beschreiben, wie eine Sicherung mit Backup Exec funktioniert, was zu beachten ist und wie eine Rücksicherung funktioniert.In meinem Szenario haben wir zwei Windows Server 2008 R2 x64-Systeme. Bei dem einen ist die Hyper-V Rolle aktiviert und der Server betreibt zwei virtuelle Testsysteme, auf dem anderen ist Backup Exec 2010 installiert. Gesichert wird in meinem Fall in ein Backup-to-Disk Verzeichnis, ein Bandlaufwerk oder ein Wechsler erfüllen ebenfalls ihren Zweck und sind je nach Art des Festplatten-Speichers auch wesentlich schneller.Hier einmal eine kleine Screenshot-Serie der Einstellungen, die vorgenommen wurden, um eine Sicherung zu erstellen:Wir wählen einen neuen Backup-Auftrag aus:Nun werden die virtuellen Systeme ausgewählt, die gesichert werden sollen. Weiterhin ist es wichtig, den “Initial Store” zu suchen. Hinter dem Begriff verbirgt sich die …

Install the Active Directory Schema Snap-In

You can use this procedure to first register the dynamic-link library (DLL) that is required for the Active Directory Schema snap-in. You can then add the snap-in to Microsoft Management Console (MMC).Membership in Domain Admins, or equivalent, is the minimum required to complete this procedure. Review details about using the appropriate accounts and group memberships at http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=83477.To install the Active Directory Schema snap-inOpen an elevated command prompt. Click Start, type command prompt, and then right-click Command Promptwhen it appears in the Start menu. Next, click Run as administrator. When the command prompt opens, type the following command, and then press ENTER: regsvr32 schmmgmt.dll TipAlthough the regsvr32 command shows that it is a 32-bit based command, it does run properly in the 64-bit versions of the supported operating systems (see Applies To near the start of this topic).If you do not run the command from an elevated command prompt o…

SBS 2011 Hardware Empfehlung für Hauptserver

Basierend auf den langjährigen Erfahrungen mit seinem Vorgänger, dem SBS 2008, hier nun der aktualisierte Vorschlag zur Berechnung* bzgl. einer realistischen Abschätzung der Hardwareanforderungen in einem SBS 2011 Umfeld: Als Einstiegssystem für einen ausgewogenen, produktiven SBS 2011 Hauptserver (AD, Exchange, WSUS, File/Print, DNS/WINS/DHCP, IIS/RDS-Gateway, SBSMonitoring, Backup) für 5 CALs und Leistungsreserven für bis zu 10 CALs käme folgende Vorgabe in Betracht: Quad-Core 2GHz 64-Bit (x64) CPU (4 Sockets max.)12GB RAM (32GB max.)400 IOPS** Storage Subsystem (~ 4x10k RAID10)120GB für die System PartitionGröße der Daten Partition hängt von den jeweiligen Anforderung ab
(Aber: IOPS** kommt vor Kapazität)Single 1GBit/s Server NICEmpfehlung für mehr als 10 CALs: One Core alle 10 weiteren CALs1GB RAM alle 10 weiteren CALs100 IOPS** alle 10 weiteren CALs (~ 10k HDD)Für Einstiegssysteme bei Kleinstkunden hier ein Vorschlag für ein Server mit 1..3 CALs bzw. max. 5 CALs: Quad-Core 2GHz 64-Bit…