Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2010 angezeigt.

So gehts: iPhone 4 ohne Vertrag ab 610€ aus England

Man kauft das iPhone 4 einfach in England, braucht dazu allerdings leider eine englische Postadresse. Wie ihr die bekommt? Das steht weiter unten.Kaum ist das iPhone 4 auf dem Markt, kann man es in Österreich leider nur mit den Verträgen kaufen. Wer das nicht will, dem bleibt nur die Möglichkeit sich bei unseren Nachbarländern umzuschauen.Aber wer garantiert mir das sich so ein weiter Weg nach Belgien lohnt? Denn einmal dort angekommen, mag es einfach keine iPhones mehr geben. Die Nachfrage nach dem neuen Spielzeug aus dem Hause Apple ist enorm, da ist schwer an ein solches Gerät ranzukommen. Und nichts ist nerviger als ins Ausland zu fahren und dann ohne Beute, also iPhonelos nach Hause zu fahren.Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit, und die ist nebenbei auch wesentlich bequemer. Man bestellt sich das iPhone 4 ganz legal via www.apple.com/uk in England, denn dort git es das iPhone 4 auch ohne Vertrag, direkt legal über Apple selber.
Leider verschickt Apple aber nicht nach Öster…

Windows 7: Problem Steps Recorder | Problemaufzeichnung

Unter Windows 7 gibt es hierzu wirklich ein - wie ich finde sehr geniales Programm, welches genau diese Aufgaben übernimmt. Unter Windows Vista und Windows XP existiert meines Wissen nach kein so ein umfangreiches oder ähnlich funktionierendes Tool.

Windows 7: Problemaufzeichnung (Englisch: Problem Step Recorder)
Durch dieses Programm werden automatisch Screenshots erstellt, während man das selber das Problem oder ein bestimmtes Programm- bzw. Betriebssystemverhalten nachstellt. Diese Screenshots, kann man dann inkl. Kommentaren die man direkt bei der Aufzeichnung hinterlegen kann, direkt an Dritte senden, die einem bei der Problembehebung behilflich sein können.

Das Programm kann man durch verschiedene Wege starten:Start --> "PSR" eingeben
alternativ
Start --> "PSR.exe" eingeben

oder
Start --> "Schritte zum Reproduzieren eines Problems aufzeichnen" eingeben

oder
Öffnen Sie über das Startmenü die 'Systemsteuerung', dort dann die 'Problembehand…

Exchange 2010 – Setup

Der Titel verät es. Hier soll eine Serie losgetreten werden. Mit der Verfügbarkeit von Exchange 2010 RTM möchte ich nun die Gelegenheit nutzen das Produkt hier im Blog näher zu beleuchten. Dazu habe ich mir eine kleine Testumgebung mit derzeit 4 Server aufgebaut, alle auf Basis von Windows 2008 R2:- 1 x DC
- 3 x Exchange 2010Die genauere Beschreibung findet in späteren Posts statt. Nun erstmal das Setup der ersten Exchange Maschine:VorbereitungenIn Windows 2008 R2 können alle Vorbereitungen für die Exchange 2010 Installation in der Powershell gemacht werden:http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb691354(EXCHG.140).aspx
Diese Features werden gebraucht, um CAS, HT und MB Rolle installieren zu können. Wir installieren alle drei.

4. Starten des Exchange 2010 Setups – Auswahl der Sprachen



Wir entscheiden uns nur die Sprachen zu installieren, die auf der DVD sind:



5. Start der Installation



6. Einführung



(Licensing und Error Reporting überspringen wir)

7. Custom Installation



8. Rollenwahl



9. Name…

How to migrate Microsoft ISA Server 2006 to Microsoft Forefront TMG

ntroductionMicrosoft Forefront TMG (Threat Management Gateway) is the upcoming successor of ISA Server 2006 and will be available in 2009. This article is based on a beta version of Microsoft Forefront TMG. If you want to evaluate Forefront TMG, a public beta is available at the following website: Forefront TMG. If you want to have a look at a special version of Microsoft Forefront TMG which is already RTM, you should evaluate Microsoft Windows Essential Business Server 2008 which contains Forefront Threat Management Gateway, Medium Business Edition. But keep in mind that this is not the same version of TMG which Microsoft will publish in 2009 as a standalone product.
Before we start upgrading ISA Server 2006 to Microsoft Forefront TMG, we have to understand the following upgrade and migration limitations:You cannot update ISA Server 2006 to Forefront TMG on the same machine, because ISA Server 2006 is running only on 32 Bit systems, Forefront TMG will only run on Windows 2008 64 Bit.I…

SBS Migrations Assistent startet nicht - Fehlermeldung

nach unzähligen Migrations-Szenarien SBS 2003 -> SBS 2008 stehe ich nun vor einem Problem und ich weiß auch nicht mehr so recht wo ich suchen soll.Es soll ein SBS 2003 (x86) durch einen SBS 2008 ersetzt werden inkl. Migration.Die Installation wurde nach dem Migrationshandbuch durchgeführt, alles lief wie immer ohne Zwischenfälle.Der neue Server hat auch die AD-Rollen übernommen, DNS habe ich auch schon auf den neuen geschoben, auch DHCP ist auf dem neuen Server.Das Problem: Wenn ich nun den Migrations-Assistenten ausführen will kommt die Meldung: "Der Migrations-Assistent unterstützt nur die Migration von Windows Small Business Server. Weitere Informationen, sowie unterstützte Versionen und Mindestanforderungen finden Sie im Migrationshandbuch."Ich habe im Migrationshandbuch keine Hinweise gefunden, auch im Internet hat scheinbar noch niemand dieses Problem gehabt.
Lösung:Am die Eigenschaft in der %PROGRAMFILES%\Windows Small Business\Server\Data\info.xml Datei ü…

Alias und Fileserver

Wir haben unseren File Server neu aufgesetzt und die Daten migriert. Daher hat der neue File Server einen neuen Computername erhalten.Da wir allerdings nicht alle Scripte anpassen wollen habe ich einen DNS Alias mit dem alten Servernamen eingetragen und den "DisableDistrictNameChaching" Parameter in der Reg auf 1 gesetzt.Der Zugriff von der Clients auf den UNC Pfad \\alterServername\freigabe funktioniert.Aber nun das große Proble: Ich bekomme, lokal auf den neuen File Server, wenn ich im Explorer versuche auf \\alterServername\freigabe zuzugrreifen eine LOGIN Aufforderung.Lösung:das liegt am Authentifizierungsprotokoll "Kerberos". Du müsstest noch zwei SPNs (Service Principal Name) erstellen.
Installiere dir dazu unter Windows 2000 und Windows Server 2003 die "Windows Support Tools". Ab Windows Server 2008 ist das Tool SETSPN "on bord".Wenn der Computername des Dateiservers "Fileserver01.Domäne.DE" und der CNAME "Alias.D…

Windows Server 2008 Administrator Passwort vergessen

Ich stand vor der Aufgabe einen neuen User mit Administrationsrechten zu erstellen. Die Problemlage war, dass niemand das Administrator-Passwort wusste.Ich möchte einen neuen Administrator erstellen, anstatt das Passwort beim Vorhandenen zu ändern, da manche Programme über den Administrator-Account laufen und diese nicht bemerken, wenn sich das Passwort ändert.Nach langem google’n und ausprobieren diverser Knacktools, welche alle keinen Erfolg brachten, entdeckte ich eine simpelste Vorgehensweise.Alles was man dazu benötigt ist die Installations-DVD vom Windows Server 2008:Man bootet von der Installations-DVD.
Als Alternative, z.B. auf einem Hyper-V-Server, legt man ein Image der DVD in das virtuelle Laufwerk.Anstatt auf „Jetzt installieren“ zu klicken, wählt man den Punkt „Computerreperaturoptionen“, wählt danach „Windows Server 2008“ aus und klickt auf Eingabeaufforderung. Nun steuert man den System32-Ordner an mit:C: (sofern C das Systemlaufwerk ist)Cd windows/system32Hier …

Windows Server 2008 R2 als Druckserver – Client-Druckertreiber

Ich habe gestern bei uns einen neuen Printserver mit Windows Server 2008 R2 aufgesetzt und konfiguriert. Es funktionierte auch alles ganz gut, die Installation der Treiber klappte und die Drucker ließen sich wie gewohnt freigeben. Da der Windows Server 2008 R2 allerdings nur in der x64-Variante verfügbar ist, sind natürlich x64-Treiber auf dem Gerät installiert. Da einige Clients bei uns aber noch 32bittig sind, werden hierfür natürlich auch Treiber benötigt.Das Hinzufügen des x86-Treibers funktioniert wie folgt:So weit so gut. Das Problem war allerdings bei einem Xerox-Drucker (Nach der Installation von HP-Druckern), das nach dem Markrieren von "x86", dem Klick auf "OK" und der Pfadangabe des x86-Treibers ein weiteres Fenster aufging, in dem nach der Datei "ntprint.inf" bzw "ntprint.in_" gefragt wurde. Diese Datei liegt unter anderem unter "C:\Windows\System32\inf". Diese Datei hat er aber nicht genommen und hat mit der fo…

Konfiguration eines PDC zur Zeitsynchronisation mit einem Zeitserver im Internet

In einer Active Directory ab dem Level “2003” ist der primäre Domänencontroller (PDC) die primäre Zeitquelle. Alle (Windows)-Clients erhalten von diesem PDC ihre Zeit, so das alle Systeme die gleiche Zeit haben. Problematisch wird es nur, wenn alle Systeme die falsche Zeit haben. Dieses Problem kann man lösen, indem man auf dem PDC einen NTP-Server (Network Time Protocol) als Zeitquelle einstellt. Der PDC fragt bei diesem NTP-Server die aktuelle Zeit an und passt sich gegebenfalls an. Hier eine kleine Anleitung, wie man einen externen Zeitserver einträgt.Auf dem PDC geht man in die Registry und passt den folgenden Wert an:HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\W32Time\Parameters\TypeEingestellt ist dort standardmäßig “NT5DS”, diesen Wert ersetzt man durch “NTP”.Den zweiten Eintrag, den man anpassen muss, istHKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\W32Time\Config\AnnounceFlagsDer Standard-Wert ist hexadezimal “a” (Dezimal 10), dieser muss angepasst we…

Ablösung eines Windows Small Business Server 2003 inkl. Exchange-Migration

Dieser Beitrag soll dabei helfen, einen Windows Small Business Server 2003 abzulösen. Ich möchte auf die unterschiedlichen Probleme eingehen, die bei dieser Ablösung auftreten können und auf mögliche Stolperfallen hinweisen. Hier aber erst ein kleiner Überblick über das Szenario, die Hintergründe der Ablösung und eine Aussicht auf die Umgebung nach der erfolgreichen Ablösung:Die Umgebung, in der wir uns in diesem Szenario befinden, ist eine Firma mit knapp 60 PC-Arbeitsplätzen. Das Unternehmen ist in letzter Zeit stetig gewachsen, und die Aufgaben an die EDV bzw. der Einsatz von PCs zur Erledigung von Aufgaben wird immer wichtiger. In dem Unternehmen befinden sich drei Server: Ein Small Business 2003 Standard mit Exchange 2003, ein Datenbank-Server und ein Server, der für einen Teilbereich der Firma bereit steht. Der SB-Server ist gleichzeitig Fileserver, Domänen-Controller und Mail-Server.Geplant ist eine Migration der Daten auf einen eigenen File-Server, die Anschaffung e…