Freitag, 17. Juni 2011

Point-and-Print-Beschränkungen unter Windows 7 – Vertrauen Sie diesem Drucker?

Unter Windows Vista war es bereits erforderlich die Point-and-Print-Beschränkungen für Benutzer zu deaktivieren, um bei Installation von Netzwerkdruckern keine erhöhten Berechtigungen zu benötigen. Unter Windows 7 hat diese Einstellung leider keine Auswirkungen - man erhält trotzdem folgende Meldung:

Windows7 Point-and-Print Fehler: Vertrauen Sie diesem Drucker?

Unter Windows 7 müssen die Point-and-Print-Beschränkungen nun auf Computerebene deaktiviert werden, damit auch Nicht-Administratoren Drucker vom Printservern der Domäne installieren können.

Die benötigte Einstellung ist Computerkonfiguration/Richtlinien/Administrative Vorlagen/Drucker/Point-and-Print-Einschränkungen. Diese einfach aktivieren und für die Treiberinstallation und -aktualisierung die Option Warnung oder Anhebungsaufforderung nicht anzeigen auswählen. (Alternativ können die Point-and-Print-Einschränkungen auch komplett deaktiviert werden.)

Die Option ist nur in der Gruppenrichtlinienverwaltung unter Windows 7 und 2008 R2 verfügbar.

Die Einstellungen werden unter dem Registry-Key HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows NT\Printers\PointAndPrint hinterlegt. Die Werte können der Abbildung entnommen werden:

Nach Anwendung der Richtlinie/des Registry-Keys auf die Windows 7-Computerkonten erhalten daran angemeldete User keine Benachrichtigung mehr und können Drucker, wie gewohnt, installieren.

Downloads:

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Windows 10 Update Fehler 0x80d02002, 0x80244019 und 0xc1800118

Wir haben in den letzten Tagen bereits mehrfach über die Verteilung des  Windows 10 Anniversary Update über den  WSUS  (Windows Server Upda...