Freitag, 17. Juni 2011

Point-and-Print-Beschränkungen unter Windows 7 – Vertrauen Sie diesem Drucker?

Unter Windows Vista war es bereits erforderlich die Point-and-Print-Beschränkungen für Benutzer zu deaktivieren, um bei Installation von Netzwerkdruckern keine erhöhten Berechtigungen zu benötigen. Unter Windows 7 hat diese Einstellung leider keine Auswirkungen - man erhält trotzdem folgende Meldung:

Windows7 Point-and-Print Fehler: Vertrauen Sie diesem Drucker?

Unter Windows 7 müssen die Point-and-Print-Beschränkungen nun auf Computerebene deaktiviert werden, damit auch Nicht-Administratoren Drucker vom Printservern der Domäne installieren können.

Die benötigte Einstellung ist Computerkonfiguration/Richtlinien/Administrative Vorlagen/Drucker/Point-and-Print-Einschränkungen. Diese einfach aktivieren und für die Treiberinstallation und -aktualisierung die Option Warnung oder Anhebungsaufforderung nicht anzeigen auswählen. (Alternativ können die Point-and-Print-Einschränkungen auch komplett deaktiviert werden.)

Die Option ist nur in der Gruppenrichtlinienverwaltung unter Windows 7 und 2008 R2 verfügbar.

Die Einstellungen werden unter dem Registry-Key HKLM\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows NT\Printers\PointAndPrint hinterlegt. Die Werte können der Abbildung entnommen werden:

Nach Anwendung der Richtlinie/des Registry-Keys auf die Windows 7-Computerkonten erhalten daran angemeldete User keine Benachrichtigung mehr und können Drucker, wie gewohnt, installieren.

Downloads:

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieses Blog durchsuchen