Freitag, 30. Dezember 2011

Group Policy with WMI Filtering


Hallo zusammen,
Manchmal müssen Group Policys nur angewendet werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Beispielsweise eine bestimmte Software ist installiert, ein bestimmtes Betriebsystem, ein bestimmtes Computermodell etc.
Dies kann über WMI Filtering in Group Policys erreicht werden.In meinem Beispiel soll die Gruppenrichtlinie nur angewendet werden, wenn der Computername mit VISTA* anfängt.
Als erstes erstellen wir einen WMI Filter
Der WMI Filter hat folgende Bedingung:
SELECT * FROM Win32_ComputerSystem WHERE Name like 'VISTA%'
Nun erstellen wir eine neue GPO und wenden den erstellten WMI Filter an
Zum einfachen Testen werwende ich Group Policy Preferences um einen Link auf dem Desktop zu erstellen
Im Detail sieht das so aus
Erzeuge einen Hyperlink mit der URL www.blick.ch und dem namen blick.ch auf dem Desktop
Nun muss die GPO noch mit der richtigen OU verlinkt werden.
So, nun gehts ans testen... Auf einer VM starte ich gpupdate - da der Computername nicht mit VISTA anfängt zieht die GPO nicht.
Auf dem Computer welcher dem WMI Filter enspricht, wird der Link jedoch erzeugt.
Weitere Informationen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Windows 10 Update Fehler 0x80d02002, 0x80244019 und 0xc1800118

Wir haben in den letzten Tagen bereits mehrfach über die Verteilung des  Windows 10 Anniversary Update über den  WSUS  (Windows Server Upda...